Farbenrausch :

Rolf Becker

 

 

 

 

Harald Bernstein

 

 

 

 

rpe

Neue Galerien :

 

Johannes Hildebrandt

 

 

 

 

Peter Groß

 

 

 

 

Rolf Becker

 

 

 

 

Herbert Schmidt

 

 

 

 

 

Wolfgang Simon

 

 

 

 

 

Friedhelm Kütz

 

 

Wettbewerb :
Termine

Reiseschauen:

Termin Vorschau  2021

AV-Schau:  Georgien

Ursula Karnics

 

Foto-Ausflug nach Germerode im Juni 2012

Die Schlafmohn-Blüte ist in jedem Jahre ein Naturereignis der besonderen
Art: Wenn sich ganze Felder in blau-violett bis rosa einkleiden und die
Mohn-Blüten vom Wind geschwenkt werden oder sich gemächlich hin- und
herwiegen und wenn auch noch die Sonne scheint, dann wird ein Besuch in
Germerode am Meißner unvermeidlich.

Eine Abordnung unseres Fotoclubs Fotofreunde Kassel e.V. tat am 28. Juni
genau das und wurde dafür mit allem belohnt, was ein Fotografenherz wünschen
kann. Alles war vorhanden- geschlossene und halb geöffnete Knospen,
voll ausgebildete Blüten und auch schon der junge Fruchtstand. Dazu war die
Beleuchtung perfekt- Sonne mit leichtem Dunst vermied harte Kontraste und
passte damit zu dieser  Blütengattung, die den Schlaf im Namen führt und
auch als Blume der Freude bezeichnet wird.

Aus Mohn lassen sich bekanntermaßen die köstlichsten Süßspeisen anrichten.
Zu ihnen gehört ganz selbstverständlich der Germknödel mit einer leckeren
Soße und mit seiner reichen Mohnfüllung. Sofern er nicht vorgefertigt aus
der Tüte kommt sondern richtig von Hand und frisch zubreitet wurde, ist er
immer eine gute Empfehlung.

Die Frage, woher wohl der Knödelname komme, fand für uns keine Antwort.  
Ob er vor einer Reihe von Jahrhunderten Germerode-Knödel hieß und irgendwann
zum Germknödel mutierte? Wer weiß, wer weiß.Dem in Sachen Schlafmohn sehr
aktiven Ort Germerode aber würde es sicher gefallen.